Direkt zum Thema

    Marbachegg – von der Bergwelt hinab zum Emmelauf

    Marbachegg – Kemmeribodenbad – Bumbach

    Von der beschaulichen Marbachegg in luftiger Höhe führt diese Wanderung entlang der Schrattenflue, des Hengsts und des Schibengütschs hinab nach Kemmeribodenbad. Da werden die Beine gefordert. Auf der wunderschönen Wanderstrecke nach Bumbach ist entlang der Emme, auf Wiesen und im Wald dagegen Entspannung für Körper und Geist angesagt.

    Von der Bushaltestelle Marbachegg, Talstation geht es mit der Gondelbahn hinauf auf 1470 Meter über Meer zum Startpunkt dieser Wanderung. Dort angelangt, verfliegt vorderhand die Lust aufs Wandern. Denn die im Winter als Skigebiet sehr beliebte Marbachegg bietet wunderbare Aussichten auf die Schrattenflue und das Hohgantmassiv sowie die fernen Berner Alpen. Und das Bergrestaurant lädt zum Verweilen ein. Frisch gestärkt führt der Weg hinab vorbei am Spichersee nach Ober Lochsitli und weiter Richtung Wittenfären und Kadhus. Wer zu lange im Berggasthaus gesessen hat, der kann nach Wittenfähren auf der befestigten Strasse weiterwandern und damit wieder etwas Zeit gutmachen. Die eigentliche Wanderstrecke führt nämlich links über Weideland auf eine Hügelkuppe mit Aussicht und wieder hinab. Vorbei an einer kleinen Kapelle geht es auf einer Steinstrasse Richtung Imbrig auf 1417 Meter. Hier zeigt der Wanderwegweiser nach rechts Richtung Oberhabchegg. Von dort geht es Richtung Lauizug nach Schibenhüttli. Dann wird es steil und steinig, bis der Weg wieder über Wiesenpfade hinab zum Talboden der Emme führt. Hier ist mit dem Kemeribodenbad ein weiterer Wegpunkt erreicht. Die Gaststätte ist weitherum bekannt für ihre Meringue aus dem Holzkohleofen – eine kleine Stärkung mit dieser Spezialität drängt sich also auf (aktuelle Öffnungszeiten beachten). Zudem gibt es auch Themenwege zu entdecken.

    Die restliche Strecke nach Bumbach vereint verschiedene Themenwege. Einer ist dem Skirennfahrer Beat Feuz gewidmet, der neben dem Weltmeistertitel auch Olympia-Gold in der Abfahrt gewann. Obwohl einem ehemaligen Spitzensportler gewidmet, entpuppt sich dieser Teil der Wanderung als wunderbar entspannend für die vom Abstieg nach Kemmeribodenbad müden Füsse. Über Wiesen und durch Wälder sowie kleine Bächlein querend geht es durch eine märchenhaft anmutende Landschaft zum Ziel der Wanderung, der Bushaltestelle Bumbach, Skilift der Linie 251.

    Wanderzeit hin: 3 h 50 min
    Wanderzeit zurück: 4 h 25 min
    Auf-/Abstieg: 800 Meter / 250 Meter

    Weglänge: 12.6 Kilometerm
    Schwierigkeitsgrad: schwer
    Ideale Saison: Frühling, Sommer und Herbst

    Verbindung suchen

    Planen Sie direkt die Reise zum Start der Wanderung.

    Keine Einträge vorhanden

    Keine Favoriten vorhanden.
    Favoriten für Haltestellen und Verbindungen mit bei Nächste Abfahrt und Tür-zu-Tür-Fahrplan setzen.

    Fahrplan-Abfragen

    Tür-zu-Tür
    Nächste Abfahrt
    Linien / Fahrpläne
    Favoriten

    Keine Einträge vorhanden

    Keine Favoriten vorhanden.
    Favoriten für Haltestellen und Verbindungen mit bei Nächste Abfahrt und Tür-zu-Tür-Fahrplan setzen.

    Anreise

    Buslinie 252 bis Marbachegg, Talstation

    Rückreise

    ab Bumbach, Skilift (Linie 251), danach umsteigen auf
    Buslinie 252 ab Schangnau, Post

    Weitere Angaben

    Finden Sie hier weiterführende Informationen zur Reise (Wanderkarte, Höhenprofil und/oder ein Video als Medienalternative zu obenstehenden Angaben).

    Kartenansicht mit eingezeichneter Wanderroute.

    Erklärungstext zu Höhenprofil

    Die Wanderung startet in Marbachegg bei der Haltestelle Talstation und geht direkt mit der Gondelbahn hinauf auf die Marbachegg auf 1470 Meter über Meer. Auf der Marbachegg befindet sich eine Einkehrmöglichkeit. Der Weg geht hinab zum ersten Highlight der Wanderung, Wittenfären, auf 1361 Meter über Meer. Etwas über 1,5 Kilometer der insgesamt 12,6 Kilometer langen Strecke sind zurückgelegt. Es ist mit einer Wanderzeit von 35 Minuten zu rechnen. Weiter geht es hinab zum zweiten Highlight, Chadhus, auf 1324 Meter über Meer und weiter hinauf nach Imbrig auf 1418 Meer über Meer. Dies ist der höchste Punkt der Wanderung. Für die 4 Kilometer lange Strecke ist mit einer Wanderzeit von einer Stunde und 15 Minuten zu rechnen. Weiter geht es hinab nach Kemmeriboden auf 976 Meter über Meer. In Kemmeriboden befindet sich eine Einkehrmöglichkeit (Öffnungszeiten beachten). Die Wanderung kann bei Bedarf mit dem Bus weitergeführt werden. Für die 8 Kilometer lange Strecke ist mit einer Wanderzeit von 2 und 35 Minuten zu rechnen. Der Weg führt anschliessend hinab zum Ziel der Wanderung, der Haltestelle Skilift in Bumbach auf 915 Meter über Meer. Für die gesamte Wanderung ist mit einer Wanderzeit von 3 Stunden und 50 Minuten zu rechnen. Für die entgegengesetzte Richtung ist bis Kemmeriboden auf 976 Meter über Meer mit eine Wanderzeit von einer Stunde und 20 Minuten zu rechnen, bis Imbrig – dem höchsten Punkt der Wanderung – auf 1418 Meter über Meer sind es 3 Stunden und via Chadhus auf 1324 Meter über Meer nach Wittenfären auf 1361 Meter über Meer sind es 3 Stunden und 45 Minuten. Für die gesamte Wanderung bis zur Bergstation der Gondelbahn auf der Marbachegg auf 1470 Meter über Meer sind es 4 Stunden und 25 Minuten.

    Höhenprofil der Wanderung mit Wanderzeiten, Höhenangaben und eingezeichneten Orte von Interesse (zB Busstation, Restaurant, etc)

    Reise planen und durchführen

    Lassen Sie sich die gesamte Wanderung als PDF zusammenstellen oder laden Sie die GSP-Datei herunter.

    Unser Tipp: Öffnen Sie die GPS-Datei unterwegs bequem mit der wanderplaner-App von den Berner Wanderwegen.

    Reise mit Freunden teilen

    Teilen Sie die Reise mit Ihren Freunden.

    Diese Ausflugsziele könnten Sie auch interessieren

    Footer